Paypal    Email your Order please   Our Area + Accomodation, RurEifel 

Nideggen-Abenden      Blogger Other ways to order:

My music albums     My Books at Lulu

Noetic Research - What is Conscious (Deutsch)

GERMAN

Was ist "Intelligenter Raum"

Die Basis des „Inner Sound“

Wichtige Punkte aus 9 Büchern, basierend auf der Idee mit „Sensibilität“ zu arbeiten
Wie Räumlichkeit arbeitet während Menschen lernen und sich verändern.
Die direkte Verbindung zur Beratung unter Verwendung von Astrologie und Heilmethoden.

Philosophie

„The Inner Sound“ sucht nach der Innen-Ökologie von Existenz durch Vibrationen hinter dem Licht und sogar dem Klang. Wenn wir dann „umkehren“, sollten wir in der Lage sein, geistige Materie zu öffnen, um zu verstehen, wie sie schließlich unter den Menschen in ihrer inneren emotionalen Wirklichkeit getauscht werden. Einfacher ausgedrückt, "Raum" ist der Bereich wo die Menschen, entweder inner- oder außerhalb eines Gebäudes, kreativ Bereiche nutzen sollten, um von jenen Aspekten der Existenz aus zu handeln, die es  ihnen erlaubt, sensorische und emotionale Erfahrung durch Bewegung zu verstehen, aber sich dabei in derselben Zeit sicher zu fühlen. Manchmal sind diese Erfahrungen hoffnungslos falsch. Wir sollten fragen, wie wir mit diesen Missgeschicken umgehen können, ohne dadurch gefühlsmäßig zu Grunde gehen zu müssen. Obwohl es den Anschein hat, dass es viele Personen gibt, die sich "beruflich" dieser Probleme annehmen, finden wir uns vielmehr  wie kleine Kinder, die ihre  kreativen Impulse von Existenz verloren haben, wieder. Wir sollten in der Lage sein, zu den Grundlagen der Kreativität zurückzukommen. Wir müssen auch in der Lage sein, zu fragen, ob wir den Raum mit akzeptablen Abbildungen und Vibrationen füllen können. Also ist das, was leerer Raum zu sein scheint, in der Tat voll von definierten Bewegungen Das hat Polaritäten und Wellenlängen als Grundlage für Licht und Klang zur Folge, manche davon machen eine Form der Universalmatrix für unsere so genannte offenen oder chaotischen Erfahrungen.

In meinen Büchern habe ich beschrieben, warum dies der Fall zu sein scheint. Dies basiert auf dem Aspekt, wie Wissen von einem "intuitiven" Wissen angekurbelt wird, welche  sich eine Matrix in und um uns herum leistet. Dies sollten wir eindeutig und zuversichtlich in unsere emotionalen geistigen Gepflogenheiten integrieren, damit es uns hilft bedeutungsvolle Information zu speichern. Wir sollten in der Lage sein, sich das alles ins Gedächtnis einzuprägen  ohne arrogant oder einfach überheblich zu werden Wir erlauben der  natürlichen Akustik mit uns mit zu arbeiten, folglich sollte Raum für uns arbeiten.

Ich sollte den Leser daran erinnern, dass so viele religiöse Traditionen versucht haben, uns mit Vorgeformten Überzeugungen unter Druck zu setzen, die uns daran hindern  praktische Erfahrungen bewusst zu erleben, während das Ganze eine Erfahrung sein sollte, zu verstehen, wie Zeit und Raum austauschbar sind. Dies ist eine Verständnisfrage, wie wir für die größeren und kleineren Bereiche der Quanten -Matrix auf eine geordnete Art und Weise offen werden, als kabbalistische – universale Umgebungen auf den Punkt zu bringen. 

Der Schlüssel zur Philosophie.

Wir sollten fragen, wie wir zu einem Bewusstseinssystem oder einer Universalmatrix kommen, dass als die Basis des Innengeräusches verwendet werden kann. Über viele Jahre arbeitete ich an einer Möglichkeit, die astrologische Darstellung des Kreises zu verbessern. Die Astrologie ist ein wichtiges intellektuelles Werkzeug, weil sie ermöglicht, dass Schlüsselwerte, die die verschiedenen Teile der Existenz bilden, erfolgreich dargestellt werden. Ich kam auf die Vorstellung vom grundlegenden Symbol, das eine Pyramidenstruktur war. Dies ist so, weil die Form eine sehr wichtige Wirkung innerhalb der Natur, die der inneren Natur erlaubt zum Stillstand zu kommen, so dass sie gefühlt werden könnte. Normalerweise scheinen wir in solch einer Mischung aus Erfahrungen zu leben. Es ist schwierig, auf irgendetwas Wertvolles zu kommen, außer unter dem Schirm von sehr starren intellektuellen Modellen, die kein Verständnis praktischer Existenz zeigen. Gespürte und praktische Erfahrungen über viele Jahre ausübend, basierend auf der Arbeit mit „Kunst“, aber auf meine Fachkenntnisse über Sozialwissenschaften zurückkommend, begann ich zu realisieren, wie einfach Bewegung Musikklänge und Pinselstriche auf eine  Leinwände formt, die beide Welten auf eine sehr tiefe Ebene der sinnlichen Wahrnehmung zusammenbringt. Schließlich merkte ich, dass emotionale Erfahrungen mit den speziellen religiösen Gebäuden die verlorene Wirklichkeit bilden, um Zeit und Raum zusammenzusetzen Es ist unser vielfach unterschiedlich existentielles Leben und kulturelle Erfahrungen, die auswendig gelernt sind und uns erlauben sollten, gemeinsam durch viele „Aha“- Erlebnisse zu gehen, welche auf Leinwände dargestellt oder auf Instrumenten gespielt werden sollten, die die Quantenmatrix aufzeigen. Es ist ein Weg harte Tatsachen mit der sanften Essenz von Wertschätzung zu kombinieren, aber nur um eine Meinung darüber zu gewinnen, ob der Raum sinnvoll und gefühlsmäßig schwingend ist Dies bedeutet, dass gerade die Wissenschaft der Mathematik erarbeitet  werden könnte, um in unserer multidimensionalen geistigen Welt einen inneren Verstand der künstlerischen Muse zu öffnen. Häufig  zu lernen, ist eine schwer auswendig zu lernende Erfahrung, daher eher  eine Mischung von Erkenntnissen, und eben nicht das Fachwissen unsere emotionale Welt ist, die den Körper und Geist im Gleichgewicht hält und wie die Sinne von einer universalen akustischen und gefühlsmäßig schwingenden Matrix gelenkt werden, soweit ich das aus so vielen Erfahrungen sehen kann.

Theorie

Wir müssen Modelle und Symbole haben, die uns helfen, und diese entwickeln sich aus Wurzeln, die über Tausenden von Jahren zurückgehen und die Basis unserer Religionen sind. Ich glaube, sie entstehen rund um  die Schlüsselwerte innerhalb der Hindu-, Buddhisten-, jüdisch - kabbalistischer und christlicher Denkweise. Sie sind über Generationen geändert worden, aber jeder Schlüsselwert gehört zu einem bestimmten Teil der Erde. Dies bedeutet, dass sie innerhalb ihrer kulturellen Basis gesehen werden sollten. Sie beeinflussen die Art und Weise, auf der jede Gruppe sich gesellschaftlich und persönlich austauscht, und es sollte die Frage gestellt werden, ob der erste Schritt der persönliche Austausch oder die intellektuelle Philosophie war. Ich habe von einem Buddhisten gehört, dass das Beste von den Werten das Christentum ist, aber es hat  einen erdrückenden  Ablass auf die äußere materielle Praxis der westlichen Welt belassen. Die raueren Werte der praktizierenden östlichen Religionen haben sich einer  anderen Art des Lebens  zugewandt, die eine stärkere soziale Struktur erforderlich macht.

Diese Balance zwischen Stärken und Schwächen stehen im Gegensatz zum Fakt strebenden Westen, der intellektuelle Interessengruppen entwickeln lässt. Dies weicht  vom östlichen Weg des „Einklangs aller Existenzen“ ab, wo sowohl das Leben als auch die Todeserfahrung wie eins betrachtet wird. Wir sollten fragen, ob wir wirklich die Teile im nächsten Leben so erfolgreich übernehmen können. Jedoch eine Universalmatrix zu finden, die den Osten und Westen umfasst, benötigt  durchgehende Kenntnis über die verständnisvolle Integration von Existenz, aber das zu finden bedeutet Trennung. Auf diese Weise sind all die Werte bewusster und unbewusster Existenz innerhalb einer grundlegenden Philosophie wieder belebt worden. Wenn wir eine Kluft zwischen Ost und West schaffen, dann wird auf feinstofflicher Ebene entweder unbewusste oder bewusste Existenz herausgenommen.

Ich habe innerhalb des „Inner Sound“ eine Musik - Klang Präsentation entwickelt, die Schlüsselelemente pro musikalischer Traditionen übernimmt und sie in eine neue Präsentation von Klang - Erfahrung einbettet. Es sind die tieferen inneren Werte, die wahrgenommen werden, sobald wir uns wirklich in diese Musik einfühlen. Das präsentiere ich in „Intelligent Space“ – Vol 1 + 2… Dies geht mit der Astrologie und der Quantenmatrixenergie zusammen.

Wir sollten verstehen lernen, was davon um uns herum durch Teilung der gefühlsmäßigen Wahrnehmung in erfahrene Bereiche geschieht, welche davon stabil sind. Jede Kultur hat eine Art, eine Perspektive der Existenz zu unterstützen. Das  z.B. Aborigine - Gefühl soll aufzeigen, was Menschen dazu bringt, intuitiv so zu ticken, sodass der Unmut weniger wird. Dazu gibt es hier die Anwendung des östlichen Wissens der Astrologie, welche uns zur Wahrnehmung der unterschiedlichen Auswirkungen des Kosmos auf uns führen kann. Jede der Traditionen ist ein anderer Teil der gesamten existentiellen Geschichte.

Was wir auch tun und was wir fühlen und wünschen geistig zu nutzen, muss einfühlsam ins Gedächtnis eingeprägt sein und dann im Laufe der Zeit überprüft werden.

Über Jahre der Arbeit habe ich die Astrologie in ein „persönliches“ Entwicklungsinstrument reorganisiert. Es gibt spezielle Verbindungen zu den Wissenschaften, aber der Schlüssel liegt für mich in einer räumlichen Universalmatrix um uns herum, welche uns erlaubt, die geistigen und körperlichen „Horizonte“ besser zu unterteilen. Ich habe bereits die Notwendigkeit der Überprüfung  der Anwendung des geistigen und physikalischen Raumes erörtert. Hier sind meine Kurse und Bücher ein Schlüssel zu dem Bereich, wo wir wieder ein Gefühl von Kultur und Persönlichkeit erlernen, ohne durch einen Morast von unerwünschten Anordnungen geschleift zu werden. Wir wissen, dass es traditionelle Wege gibt, indem wir zwei grundlegende Yoga-Traditionen, dem Patanjali und dem Jana, in Verbindung mit dem Kundalini und Nana-Yoga, erlernen.

Meine eigene Erfahrung zeigt letztendlich, dass das spezielle Verständnis von Klang und Raum und der mit Atmung und Bewegung verbundene innere geistige Prozess uns erlauben, ein höheres natürliches intellektuelles Bewusstsein zu aktivieren. Auf diese Weise können wir tatsächlich weitere universelle Methoden zwischen physikalischen und geistigen „Welten“ gewinnen. Dass es die Yogas sind, die über viele Generationen im Osten ein akzeptables geistiges Trainingsverfahren haben, und nun im Westen ihre Energien dazu zu verwenden, den Körper und Geist zu verändern, kann nicht bestritten werden.  Dennoch  fand ich, wenn auf diesen verfeinerten Ebenen im Vergleich zu irgendeinem fein ausgeglichenen Weltbild, wir nicht riskieren sollten, irgendwelchen geistigen oder physikalischen Druck anzuwenden oder wir kommen auf der anderen Seite in ernste Schwierigkeiten wie es in Wirklichkeit in den Quantengesetzen geschieht. Folglich sollten wir von ihnen das Wesentliche übernehmen, aber auf so eine Art und Weise, dass wir unser eigenes für uns finden. Obgleich westliche christliche Traditionen wichtig sind, fand ich mich in der Lage aufzuzeigen, dass es Parallelen  sowohl mit dem Osten als auch dem Westen gab, die nicht geleugnet werden können, während der Osten im Westen platziert ist. Zum Beispiel stellte ich fest, dass wir in Gebäuden das östliche Bewusstsein geschickter anwenden konnten, ebenso die psycho-akustischen Instrumente, um unsere Aufgaben, wie auch unsere individuellen, persönlichen Aufgaben, zu fördern. Dann können wir weitere geistige Fähigkeiten gewinnen. Diese Ergebnisse waren nur möglich, nachdem ich eine sehr verfeinerte Astrologie angewendet, und danach die Sensibilität, die aus bestimmten Yoga – Formen gewonnen wurde, verstanden hatte. Dies schloss ein praktisches Wissen unter Beibehaltung beratender Sitzungen mit ein. Ich entwickelte eine intellektualisierte Musiksprache als Basis, um ein Bewusstsein oder Noetic-„Web“ aufzubauen. Diese Instrumente enthalten „universale Schlüssel – Symbole“, speziell platziert in beiden geistigen und physikalischen Räumen.

Meine eigene Erfahrung zeigt letztendlich, dass das spezielle Verständnis von Klang und Raum und der mit Atmung und Bewegung verbundene innere geistige Prozess uns erlauben, ein höheres natürliches intellektuelles Bewusstsein zu aktivieren. Auf diese Weise können wir tatsächlich weitere universelle Methoden zwischen physikalischen und geistigen „Welten“ gewinnen. Dass es die Yogas sind, die über viele Generationen im Osten ein akzeptables geistiges Trainingsverfahren haben, und nun im Westen ihre Energien dazu zu verwenden, den Körper und Geist zu verändern, kann nicht bestritten werden.  Dennoch  fand ich, wenn auf diesen verfeinerten Ebenen im Vergleich zu irgendeinem fein ausgeglichenen Weltbild, wir nicht riskieren sollten, irgendwelchen geistigen oder physikalischen Druck anzuwenden oder wir kommen auf der anderen Seite in ernste Schwierigkeiten wie es in Wirklichkeit in den Quantengesetzen geschieht. Folglich sollten wir von ihnen das Wesentliche übernehmen, aber auf so eine Art und Weise, dass wir unser eigenes für uns finden. Obgleich westliche christliche Traditionen wichtig sind, fand ich mich in der Lage aufzuzeigen, dass es Parallelen  sowohl mit dem Osten als auch dem Westen gab, die nicht geleugnet werden können, während der Osten im Westen platziert ist. Zum Beispiel stellte ich fest, dass wir in Gebäuden das östliche Bewusstsein geschickter anwenden konnten, ebenso die psycho-akustischen Instrumente, um unsere Aufgaben, wie auch unsere individuellen, persönlichen Aufgaben, zu fördern. Dann können wir weitere geistige Fähigkeiten gewinnen. Diese Ergebnisse waren nur möglich, nachdem ich eine sehr verfeinerte Astrologie angewendet, und danach die Sensibilität, die aus bestimmten Yoga – Formen gewonnen wurde, verstanden hatte. Dies schloss ein praktisches Wissen unter Beibehaltung beratender Sitzungen mit ein. Ich entwickelte eine intellektualisierte Musiksprache als Basis, um ein Bewusstsein oder Noetic-„Web“ aufzubauen. Diese Instrumente enthalten „universale Schlüssel – Symbole“, speziell platziert in beiden geistigen und physikalischen Räumen. Sie sind die psycho-akustischen Instrumente, die mir erlaubten, wissenschaftliche Aspekte der Existenz, einschließlich der Quantenphysik und Kosmologie, anderen Arten von Ansichten gegenüber zu stellen.

Mit der Astrologie ertappte ich mich dabei, ein fabelhaftes Instrument zu benutzen, womit man ein existentielles und kreatives Werkzeug herstellen kann, um geistige und physikalische, kreative Wahrnehmungen zu finden, neben ersten Neudefinitionen der Bedeutungen. Es macht es möglich, chaotische kulturelle Mischungen zu ihren originalen Kernbedeutungen zurückzuholen. Diese sind für ein existentielles System nützlich, unabhängig davon ob es symbolisch oder sachlich ist. Dies bedeutet, dass es einen Weg gibt, um sozialwissenschaftliche Werkzeuge zu finden und zu erweitern, so dass sie verbessert werden können.

Dies ist eine Aufgabe, mit der ich erstmals Mitte 1986 begann, und für die ich etwa fünf Jahre brauchte, um eine Grundstruktur auszuarbeiten. Sie schloss drei Noetic- oder Bewussteinssysteme ein, welche ich als notwendig für die Existenz  „zu arbeiten“ erachtete. Wir erinnern uns, wir müssen hinter die normalen Philosophien gehen und die Kernaussagen hinter jeder beliebigen Religion und Kultur finden, damit wir sie als Werkzeuge nutzen können. Es hatte im Entwicklungsprozess geholfen, sich auf Ergebnisse aus Beratungen zu stützen, inklusive meine Beobachtungen von sozialen Strukturen. Unter anderem stellte ich fest, dass, wenn es Parallelen gab, sie nicht unbedingt ähnlich waren. Folglich kamen sie von einer anderen Perspektive, da die Erde, verursacht durch die Sonne und die jahreszeitlichen Bewegungen, verschiedene Zeitzonen haben. Aber wir haben Spiegelungsprozesse,  in denen physikalische Prozesse innerhalb eines Bereiches geistige Prozesse zu anderen werden. Das bedeutet, sie brechen auseinander und vereinigen sich wieder, indem unterschiedliche Regeln verwendet werden. Ich habe die Unterstützung von ausgezeichneten Wissenschaftlern gehabt, um dieses in ein multidimensionales System zu zuordnen. Es bedeutet, dass Traditionen wie die Genetik, die Quantenphysik und die höhere Mathematik miteinander vermischt werden können, wenn wir mit den unterschiedlichen „Sprachen“ zurechtkommen.

Übung 1

Die persönliche Arbeit über die Bildung von Grundwerten innerhalb eines Verständnisses kann auf folgende Weise unterteilt werden – erstens uns selbst, und zweitens die Außenwelt wahrzunehmen. Dies sind vor allem der innere und dann der äußere Klang.

Wir können von den 12 unterschiedlichen Bereichen, auf welche ich mich berufen sollte, die grundlegenden, astrologischen Bedeutungen nehmen, und wir können ihnen die Bezeichnung „einfache“ Werte geben. Diese sind: Exo- + Esoterische Freie Begabungen, Exo- + Esoterische Kalkül / Denkweise, Kreative Quelle + Balance, Exo- + Esoterische Kreativität, Möglichkeiten / Bewusstsein / Stimulation, Abstrakt / reine Werte, Gleichgewicht zwischen Unterbewusstsein und zu berechnenden Werten, zuletzt und zuoberst „ Die Persönlichkeit / Individualität“. Ich habe die Astrologie vielfach als eine gute Sprachgrundlage verwendet, so wie sie sich seit vielen Tausenden von Jahren entwickelt hat. Man kann nun beginnen, eine multidimensionale Methode zu erklären, die es erforderlich macht zu wissen, was unsere kreativen, destruktiven oder die so genannten langweiligen Momente in unserem Leben beeinflusst. Was ich zu erreichen schaffte, war eine Verbindung zu den Yogas innerhalb unserem eigenen Körper und Geist zu finden, derart wie es eine Beziehung zu den sakralen räumlichen Bereichen eines Tempels oder Kirche gab. Tatsächlich findet man die Materialisierung dieser Matrix im Hinduismus, Buddhismus und sogar im Christentum besonders im Ritual, aber noch deutlicher in der Geometrie von Gebäuden. Wir sollten individuelle Erfahrungen nutzen, um Aspekte der eigenen Existenz gemeinsam innerhalb einer Körper-Geist- Erfahrung auszuprobieren und auszudrücken.

Viele Bedingungen müssen vollständig erklärt werden, und deshalb folgt hier eine kurze hilfreiche Beschreibung…

Esoterisch: geheim, abseitig. Steht in der heutigen Terminologie für „sich bewusst sein“ und das Wissen geheimer und unterbewusster Werte.

Exoterisch: gemeinverständlich. Dies sind die äußeren Substanzen oder greifbaren Ergebnisse, sogar jene der geistigen, persönlichen und sozialen Erfahrung.

Kreativität: Schöpfungskraft, Einfallsreichtum. Ist der zunehmende und teilende Prozess des materiellen Wertes, der sogar unterbewusst sein kann, zum Beispiel unsere Emotionen. Dies ist für einen Teil der Menschen ein offener und für den anderen Teil ein geschlossener Bereich von Erfahrung. Kreativität leistet sich Produkte und Dienstleistungen, die uns zu teilen erlauben. Dies geschieht auf einer sehr eindeutigen Art und Weise, solange wir in der Lage sind uns geistig zu ändern, indem wir einen hoch entwickelten Tauschprozess mit Hilfe der Werbung zulassen, um andere anzuziehen.

Der Prozess fängt an, sobald wir etwas finden, wo wir daran denken können, etwas Kostbares daraus zu machen. Dies kann nur dann getan werden, wenn es ein Zwischenglied zwischen geistiger Vorstellung und physikalisch – materiellem System gibt.

Mit der Zeit werden sie offen und vertraut wie eine Gewohnheit, die manche Überraschungen auslöst, aber nicht unverschämt ist. Wir nehmen innerhalb einer bestimmten Stelle an Bewegung zu, wobei wir andere existentielle Werte kennen lernen.

Freie Begabung: ist, wie die Natur das System mit dem ausstattet, was möglich ist.

Dies geschieht, wenn die Zeit als richtig angesehen wird. Obwohl, wenn der Prozess tief genug geht, ist er eher nur routiniert als eine verborgene ungreifbare Realität. Dies sind die verfeinerten Energien, die die Jahreszeiten kontrollieren, während sich die Werte leicht verändern. Begabung: ist dort, weil Dasein immer zu haben und so zu nehmen ist, wie wir zu einem mentalen Stillstand kommen, um über unsere Umgebung nachzudenken. Es kann entweder friedlich oder sogar gewalttätig sein, solange wir uns nicht vollständig über den Verlangsamungsprozess bewusst sind. Es zeigt uns, inwiefern Existenz immer da ist, "unter unseren "Füßen". Es passt zur Lebenskraft, wie „Chi“, wenn wir zeigen können, wie die natürlichen Uhren funktionieren, um uns und die Natur zu schützen. Dies sind die Zyklen des Tages, des Monats und der Jahreszeiten. Wir müssen wissen, wie wir uns selbst vor Erfahrungen, für die wir verantwortlich und nicht verantwortlich sind,  bedienen und schützen können.

Mein nächster durch Yoga und den besonderen Astrologiewerten gefundener Prozess war, nach den existentiellen Werten innerhalb der „Plätze“ in und um uns herum zu fragen. Zuerst fand ich durch Ausübung von „Patanjali“-Yoga die Resonanz in uns und diese konnte ich parallel sowohl in zu unserer Außenwelt gefühlten Resonanzprozessen, als auch in jedem ganzheitlich/holistisch (sakrale Geometrie) geformten Gebäude bestätigen. Aufgrund ihrer „göttlichen“ Form, zum Beispiel bei Kirchen, Tempeln u.a., werden Resonanzeffekte erzielt. Diese sind in unserem Kopf und Körper verspiegelt, ebenso auch in den kabbalistischen und Yoga- Traditionen. Das ist unsere Reise…

Später fand ich nach dem Schaffen von speziellen kreativen Formen der astrologischen Symbolen Ähnlichkeiten mit alten und neuen wissenschaftlichen Werten. Uns wird schon in der Bibel gesagt, dass Kirchen all die für Existenz notwendigen Faktoren bereithalten!

Sogar dann scheint es nicht im normalen Sinne zu funktionieren. Aber dann kam ich auf die Idee, das musikalische Schlüsselsystem mit ihren Basisschlüsselklängen an ihre Schlüsselplätze innerhalb der sakralen Gebäude zu verbinden.  Das geht mit den verschiedenen Yoga - Bewusstseinen in Nana – Yoga und Quantenmatrix –Wissen zusammen. Dieses ist die Grundlage unserer Workshops und Sitzungen. Als nächstes ist es notwendig, anhand wechselnder Verbindungen zwischen wahren Worten und ihrer Bewusstseinsvibrationen intellektuelle Hologramme zu schaffen, beide als „Aha“ - Effekte oder strikt über mentale Überlegungen. Dieses ist ein Noetic-System, das den mentalen Geist und den offenen Experimentalgeist über Klang und Kunstform verbindet.

Übung zwei.

Ich hatte vor vielen Jahren mit einem ungewöhnlichen astrologischen Diagramm einer doppelten Pyramide begonnen und platzierte die Werte entsprechend ihrem kreativen Rang mit Hilfe von sowohl ihrer astrologischen als auch geistig symbolischen Werten. Ich stellte fest, dass sie Elemente, wie Kabbala und die physikalische Grundlage unserer Kirchen mit ihrem heiligen zeremoniellen Zweck des Altars u.a. enthielten. Dieses Wissen ist mit einer sehr feinen meditativen Übung innerhalb unserer Kirchen kombiniert, die es erlaubt, die Yoga - Bewusstseinen innerhalb christlicher, heiliger Zeremonien und Werte so zu platzieren, dass  sie sich auf eine bemerkungswerte Art und Weise über die alten Beschreibungen der Yogawerte verspiegeln. Jede Tradition hält zu ihrem Himmel, die uns eine Welt mit vielen Ebenen und nicht nur einer erlaubt, z.B. sowohl unsere Meridiane, als auch die Erde mit ihrer Natur verspiegeln sich in unseren früheren Glauben. Das ist so, weil die Erde eine stabil beschaffene Kugel ist, die jederzeit alle Werte der Mikro- und Makroebenen entsprechend der Bewegung zur Sonne und Licht enthalten. So, was ist zu tun in einer multidimensionalen Welt? Die Mikro- und Makrowerte, die ich realisierte, kamen aus der Tatsache,  dass wir in der Astrologie „Planeten“ haben, die wir spirituelle oder vielleicht  auch Quanten-vibrationelle Werte nennen. Wir haben „Sternzeichen“, welche die Galaxien repräsentieren, die wir Gefühls-/Reaktions- oder ionisch-elektrisch-magnetische Impulse nennen, und wir haben „Häuser“, welche wir materielle Reaktion oder physikalische Form nennen, ebenso in gespeicherter Form als „intellektuelles“ Wissen bekannt.

Nach vielen Überlegungen merkte ich, dass die existentiellen Grundsymbole, einschließlich unserer physikalisch-emotionellen Wirkung parallel zum Wechsel in das  musikalische Schlüsselsystem laufen. Diese Effekte und die eines indischen magischen physikalische Ritual symbolisiert innerhalb meiner universalen Pyramide. Diese stimmen überein, d.h. es ist notwendig, die Bewegung in der Musik von Dur zu Moll, als auch die Änderung von Be- zu Kreuzschlüsseln geistig zu beobachten, bzw zu hören. Ich bezeichnete sie als Abbildungssystem (Bewusstsein, Information und Antwort), Transformationssystem und Gestaltungs- und Austauschsystem, die sich anschließend in speziellen Mustern in Mathematik, in Zeremonien der katholischen Kirche und in Resonanzeffekten in heiligen Gebäuden niederlegen. Bevor ich es in Betrieb nehmen konnte, musste ich erst die verschiedenen Perspektiven der Existenz entwickeln. So verdrehte ich die erste doppelte Pyramide in all seine verschiedenen Positionen – es gibt vier mögliche Positionen, die ich entwicklungsbedingt bezeichnete. Diese platzierte ich im Inneren des Haupt-„universellen“ Systems als unterschiedliche Aktionen innerhalb der holistischen Gesichtspunkte, sowohl der Kirche als auch der Welt der Weisheit. Glücklicherweise war ich in der Lage, die Wirkungen der verschiedenen Planeten, inklusive der wichtigsten, wie die der Sonne und Mond auf die Erde, als unser „Zuhause“ zu fühlen. Durch Beratungen und ein bisschen lesen, sah ich die Effekte dessen, was wir als Gebäude und Verwahrung von „intelligenten Plätzen“ bezeichnen können. Die Welt des Fernsehens und des Films hilft uns, die Verbindungen und Perspektiven der kulturellen Unterschiede, zu realisieren, welche sich aufgliedern  durch entsprechende Trennung von Material und Elementen. Das Bild, das dabei auftaucht, ist zum Beispiel, wie die Arbeiten von Bob Jahn und Devereaux von alten religiösen Standorten aus erledigt wurden, indem sie mit Fakten herauskamen, die eine mathematische Hertzfrequenzsystem innerhalb der Resonanzen  eines jeden alten Standortes zeigen, das das Ganze zusammenhält; einem Beherrscher von Resonanz-Hertzfrequenzen als Ring um das Zentrum des konstanten Wertes herum, 110Hz. Ich würde vorschlagen, dass wir damit beginnen jede Schlüsselposition in diesen holistischen oder heiligen Gebäuden zu durchlaufen und die imaginären Positionen der verschiedenen Perspektiven innerhalb der doppelten Pyramiden zu finden. Es gibt andere Verbindungen zu den elektrisch-magnetischen Aspekten der Erde, einschließlich des Gitternetzes um und in den religiösen Standorten herum (Jim Lyons Arbeit). Diese Verbindungen werden an Stellen wie den großen Kathedralen von Köln und Chartres gefunden, wo jeweils die ganze Stadt mit Schlüsselenergien gekennzeichnet und in seine Arbeitsstrukturen aufgeteilt wird, widergespiegelt in der doppelten Pyramide, genannt intelligenten Räumlichkeit, einem so genannten intellektuellen Modells, das auch in der wirklichen Existenz gefunden wird.

Meine nächste Aufgabe war es zu verstehen, dass das musikalische Schlüsselsystem in all seinen verschiedenen Kombinationen davon abhängig gemacht werden könnte, indem man diese Bewegung zwischen Quanten (unbewusst) und Materie (bewusst) aufzeigt. Also entwickelte ich Kombinationen, um  ein „Entwicklungs“-, ein „Universal“- und „Kultur als Dreh- und Angelpunkt“ – System  herzustellen. Diese Systeme bauten Informationsblöcke zwischen den verschiedenen perspektivischen Entwicklungspyramiden, wie wir sie zum Beispiel in der realen Existenz wieder finden, so dass wir multidimensionale Gebilde bauen können, derart, die viele diverse räumliche Existenzen in der Schöpfung und in austauschbaren Strukturen hält. Ich habe diese Kombinationen aus vielen unterschiedlichen Formen beschrieben, ebenso ihre spirituelle Energie, artistischer Eindruck, ihre holistische Resonanz und dem Puffer zwischen Quantenwelt, Sinne und ihrer Art, kulturelle Werte zu formen.

Diese Arbeit ist nicht nur eine Grundlage weiterer wissenschaftlicher Arbeit, die Kunst, Spiritualität und Geist miteinander verknüpft, sondern gleichzeitig in unserer Arbeit „praktisch“ zu sein. Zum Beispiel, wie ich eindeutig die Notwendigkeit aus der Natur etwas zu schaffen erkenne, um zu lernen, wie wieder ein Austausch innerhalb eines nachhaltigen natürlichen Systems von statten geht. Wir müssen erneut über Gesundheit, Heilung und Therapie lernen, damit personen- und gruppenbezogene Infektionszyklen und psychischer Druck in ihrer Beschaffenheit von der Natur und von jedem einzelnen verstanden und entgegen gearbeitet  wird.

Addresse: The Inner Sound,
John E. Holland-Laurentius.
Dohmengarten 2, 52385 Nideggen.
Tel.. +49 2427/9090158.     Mobile:  +49 173 5489947        Fax +49 2427/9055937
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!     +    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen